News

Aug 16, 2016
Kategorie: Sonstiges
Erstellt von: Ernst

Im Mai 2016 haben wir, in der Kirche St. Sebastian bei Hochosterwitz, unsere neue CD mit dem Titel "Übas Johr ume" aufgenommen. Produziert wurde diese vom Tonstudio Dohr. 

 

 

 

Unsere Identität

Identität der Sängerrunde St. Georgen am Längsee
____________________________________________________________________________________
•    Gemeinschaft von Personen mit musikalischem Interesse
In der Chorgemeinschaft haben alle Mitglieder den gleichen Stellenwert und verfolgen das gleiche Interesse. Ein harmonisch ausgeglichener und respektvoller Umgang miteinander wird großgeschrieben und gelebt.
•    Freude  am gemeinsamen Singen
Die  Freude am Singen, den die Mitglieder der Sängerrunde verspüren, wird den Zuhörern bei den verschiedenen Veranstaltungen weitergegeben.
•    Chor, der für die Bürger der Gemeinde zu verschiedensten Anlässen zur Verfügung steht
Wir haben uns zum Ziel gesetzt für unsere Gemeindebürger da zu sein. Sei es für Taufen, Geburtstage, Hochzeiten und Verabschiedungen.
•    Aufrechterhaltung von Tradition
Pflege des Kärntner Liedes sowie des weltlichen und geistlichen Liedgutes - Durchführung von Veranstaltungen wie dem jährlichen Frühlingssingen und dem Adventkonzert.
•    Untermalung von kirchlichen Veranstaltungen
Ziel ist es, Messen und Feierlichkeiten einen schönen, musikalischen Rahmen zu geben.
•    Repräsentant der Gemeinde St. Georgen am Längsee über die Gemeindegrenzen hinaus
Durch Besuche und Reisen im In- und Ausland wollen wir unsere Gemeinde stets gut repräsentieren und vertreten, mit der Längseetracht wollen wir dies unterstreichen.
•    Ruhepol zum Abschalten und Entspannen
Entspannen und weg vom Alltag durch die Musik. Singen beruhigt und befreit!    
•    Einsatzbereitschaft wird von jedem Chormitglied gefordet
Ein excellentes  gesangliches Ergebnis sowie ein gut funktionierendes Chorleben kann nur durch Einsatz, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit eines jeden Mitgliedes erreicht werden.
Previous page: Über uns  Nächste Seite: Festschrift 100 Jahr Jubiläum